Forum
zurück
Antwort erstellen

06.03.2004   18:40:56   - Steifes Eiweiß Heidelbeerkuchen

Bernd

WER KAN MIR EINEN TIPP GEBEN ? NACH DEM BACKEN FELT MEIN HEIDELBEERKUCHEN ZUSAMMEN .ICH GLAUBE ES FEHLT EINE ZUGABE IM EIERSCHNEE ODER? GRUß BERND


e-mail senden
07.03.2004   13:32:26   - Re: Steifes Eiweiß Heidelbeerkuchen



Hallo Bernd, das Problem ist folgendes, Heidelbeeren enthalten wie viele Beeren sehr viel Fruchtsaft. Dieser Saft kommt beim Backen zum Kochen und zerreisst die Haut der Frucht. Der Saft verdunstet und die Frucht fällt zusammen. Sie haben zwei Möglichkeiten dies etwas einzudämmen. Geben Sie auf den Teig süsse Brösel. Diese saugen sich mit dem Heidelbeersaft voll und der Kuchen backt auch besser. Zweitens können Sie jeh nach Menge der Heidelbeeren Tortenguss über die Heidelbeeren verteilen, bevor Sie die Heidelbeeren auf den Kuchen geben. Ein Pfund Heidelbeeren ein Tortenguss. Hierbei wird der Saft wärend des Backens gebunden. Steifes Eiweiss würde Ihnen nicht viel nützen, da der Saft und das Eiweiss sich zu einer Suppe verbindet und würde nach dem Backen nicht fest werden, Also nehmen Sie süsse Brösel als Unterlage und Tortenguss in die Heidelbeeren. Ich wünsche Ihnen einen besseren Erfolg.


e-mail senden
07.03.2004   13:38:33   - Re: Steifes Eiweiß Heidelbeerkuchen



Hallo Bernd, ich hatte vergessen, denn Tortenguss aus der Packung auf die Heidelbeeren streuen. Nicht vorher aufkochen sondern als Pulver verwenden.


e-mail senden

zurück