Forum
zurück
Antwort erstellen

13.06.2008   23:27:01   - Fragen zu Aprikosenkuchen-Rezept

Martin

Hallo Herr Knöchelmann, ich habe heute das Aprikosenkuchenrezept nachgebacken. Da ich den Kuchen nicht selbst gegessen/angeschnitten habe(mußte noch auskühlen), weiß ich noch nicht wie er geschmeckt hat. Ich melde mich dann, wenn die ersten Dankschreiben bei mir eintreffen und gebe sie weiter. Frage: Für welche Form ist die angegebene Rezeptur gedacht? Das Rezept gibt an: Blech oder runde Form. Das ist ziemlich vage und ungenau. Ich habe eine 28cm Springform benutzt und festgestellt, daß es zu viel Masse ist. (Für ein Backblech von ca. 30x40cm erscheint es mir zu wenig bemessen.) Ich habe während der Zubereitung reduziert. D.h. weniger Pudding eingefüllt und weniger Guß darüber gegeben. Die Springform war etwa zu 2/3 gefüllt. Gebacken hab ich bei 170°C Heißluft, das entspricht Ihrer Angabe von 190°C (konventionell?). Bleibt die eingefüllte Pudding/Marzipanmasse stabil beim backen? Ich hab sicherheitshalber anschließend ein Vollei eingerührt. 120g. Mehl im Guß? Wirklich so viel? Die Eier reichen doch satt aus, um 125g. Sahne zu binden. Oder soll das ein flüssiger Teig werden? Ich habs rezeptgetreu umgesetzt.Mal sehen, was meine Vorkoster sagen werden. Vielen Dank!


e-mail senden
15.06.2008   11:18:38   - Re: Fragen zu Aprikosenkuchen-Rezept




Sie können in einer Springform 28 cm Durchmesser die komplette Masse verwenden. Sie haben aber auch die Möglichkeit die Masse zureduzieren.


e-mail senden

zurück