Forum
zurück
Antwort erstellen

13.06.2008   23:02:48   - Fragen zu Bienenstichrezept

Martin

Hallo Herr Knöchelmann. Mit großem Interesse habe ich(Koch) Ihre Seite gelesen und bereits Rezepte nachgebacken. Das Bienenstichrezept wirft jedoch Fragen auf, weil die beschriebene Backtechnik allem widerspricht, was ich jemals über Hefeteig gelernt habe. Der Vorteig wird wirklich nur 10min. gehen gelassen und dann kommt das Ganze auch noch in den Kühlschrank????Wann hat der Hefeteig Zeit zum gehen?Das geht nicht aus dem Rezept hervor. Der Ofen ist ja bereits vorgeheizt, da kann also keine Gare stattfinden. Sind die von Ihnen angegebenen Backtemperaturen für konventionelle Öfen mit Ober- und Unterhitze gedacht? Oder für Heißluftbacksysteme? 170°C (Falls Ober-/Unterhitze) erscheinen mir ziemlich wenig. Stimmt die Angabe? Mein Bienenstichhefeteig wird mir zu trocken/zäh, deshalb suche ich derzeit nach Alternativen. Ich lasse den Teig (mit Trockenhefe, ohne Vorteig) 2x gehen.Das 1.mal den Teig insgesamt und das 2. mal auf dem Blech ausgerollt samt aufgestrichener Mandelmasse.Gebacken wird mit 190°C (Heißluft) nach Sicht. 25min. könnten hinkommen. Vielen Dank!


e-mail senden
15.06.2008   11:16:19   - Re: Fragen zu Bienenstichrezept




Hallo, diese Rezepte sind für Hausfrauen oder Hausbäcker gedacht. Der Hefeteig gart in der Zeit, wo der Backofen aufheizt. Wenn der Teig zustark gart, bekommt der Teig Blasen und die Bienenstichmasse läuft in den Löchern zusammen. Das passiert nicht, wenn er mit knapper Gare geschoben wird. Nach dem Backen und auskühlen den Bienenstich durchschneiden und die Decke in Stücke teilen. Mit steifer Vaillesahne füllen und die Stücke wieder drauflegen.


e-mail senden
03.10.2015   13:47:31   - Re: Fragen zu Bienenstichrezept

K.Brinner

Dieses Bienenstichrezept kann so nicht funktionieren. Allein schon die Menge von 80 Gramm Hefe für 500 Gramm Mehl ist entweder ein Tipfehler oder schlichtweg falsch. Mit 80 Gramm Hefe treibt man bis zu 5 Kg Mehl hoch! Und, Hefeteig muss gehen können. Eine Gärzeit von 10 Minuten hilft nur dem Vorteig, der fertige Teig sollte jedoch mindestens 1x 30 Minuten gehen können, sonst wird er nichts. Dieses Rezept ist in dieser Form in Frage zu stellen.


e-mail senden

zurück